Überspringen zu Hauptinhalt

News

19. Juli 2022

Überwachung Baugrube Rheinfels II

Im Auftrag der Firma Nocasa führen wir die Baugrubenüberwachung mittels permanenter, automatischer tachymetrischen Messungen aus. Die Messanlage konnte innerhalb kürzester Zeit aufgebaut, in Betrieb genommen und die Sicherheit auf der Baustelle gewährt werden. Auf unserem Webportal www.geo4d.ch sind die Resultate der Überwachung für den Kunden, den Ingenieur, Polier usw. jederzeit einsehbar und bei Verschiebungen werden automatische Alarmmeldungen via E-Mail und SMS ausgelöst.

Mit unserem automatischen Monitoring bieten wir Sicherheit für unsere Kunden und die Mitarbeitenden auf der Baustelle. Durch unsere kurzen Reaktionszeiten und unseren spontanen Mitarbeitenden können Messanlagen innerhalb kürzester Zeit eingerichtet und in Betrieb genommen werden. Aufgrund der permanenten, automatischen Messanlage können Verschiebungen sowohl während der Arbeitszeit als auch am Abend oder Wochenende zuverlässig festgestellt und entsprechende Alarmmeldungen ausgelöst werden.

27. April 2022

Mehr GIS für die Schweiz – Die Meisser Vermessungen AG verstärkt das GIS-Support-Team von MuM

Mit der MapEdit-Softwarefamilie bietet MuM die passenden Lösungen zur digitalisierung von Geodaten für Energieversorger, Gemeinden und Ingenieurbüros. Um Anwender in der Schweiz besser betreuen zu können, sind wir neu an Bord und betreuen seit gut einem Jahr erfolgreich die GIS-Kunden in der Deutschschweiz.

Im MuM-Magazin wird die Zusammenarbeit und der Nutzen für die Kunden beschrieben (Seite 12).

Link zum MuM Magazin (PDF)

7. März 2022

Vorausdenken und Flexibilität sind gefragt

In der Fachzeitschrift Geomatik-Schweiz wurde ein Bericht über Barbara Thaler zum Thema „Frauen in der GEO-Branche“ veröffentlicht. Eindrücklich berichtet Barbara Thaler darin von den Herausforderungen in ihrem Berufsalltag als Frau und Mutter, aber auch über die Möglichkeiten und Chancen in der Branche.

Wir sind stolz darauf, mit einem Anteil Frauen von über 30% bei Meisser Vermessungen unseren Beitrag zur Förderung von Frauen in der Geomatik-Branche zu leisten!

Link zum PDF-Bericht
Portrait von Barbara Thaler

8. Dezember 2021

Luftbildbasierte Geschwindigkeitsmessung WKW Aarberg

Im Auftrag der BKW Energie AG durften wir unterstrom des WKW Aarberg Messungen mittels luftbildbasierter Geschwindigkeitsmessung (Airborne Image-based Velocimetry, AIV) durchführen. Hintergrund sind Optimierungen zur Fischdurchgängigkeit an dieser Staustufe. Unsere AIV Technik vermisst flächig ausschliesslich die Geschwindigkeit an der Gewässeroberfläche. Sie wurde von unserem Mitarbeiter Martin Detert an der VAW/ ETH Zürich entwickelt und durch Meisser Vermessungen in den letzten Monaten entscheidend auf ihre Anwendbarkeit (filter, work-flow, open-source) optimiert.

Daten aus AIV sind online über den Viewer einsehbar (https://aarekm144.orbis360.ch/)

6. Dezember 2021

Webinar Luftbildgestützte Flussvermessung

Über die Plattform Renaturierung (plattform-renaturierung.ch) führte unser Mitarbeiter Martin Detert (Meisser Vermessungen AG) am 27. Oktober 2021 ein Webinar zu Luftbildgestützter Flussvermessung von Bathymetrie und mehr durch.

Am Webinar gibt es Anwendungsbeispiele zur flächigen Vermessung von typischen Schweizer Mittellandflüssen. Die bildbasierte Aufnahme erfolgt luftgestützt per Drohne, Helikopter oder Ultraleichtflugzeug. Das Ergebnis ist eine hochaufgelöste, refraktionskorrigierte Bathymetrie bis zu Wassertiefen von 4-6 m. Die Kosten liegen in ähnlichem Rahmen wie bei klassischen Querprofilvermessungen. Einen interaktiven Einblick in ein exemplarisches Projektergebnis gibt z.B. https://seereuss.orbis360.ch. Solche Messdaten und Visualisierungen ermöglichen wünschenswert genaue und dichte Grundlagen für Projektierung und Monitoring.

Eine Aufzeichnung des Webinars ist über folgenden Link konsumierbar:

https://youtu.be/r0ZaQQ8nMOkrenaturierung.ch/renaturierung/informationsplattform/webinare/

24. November 2021

Neue AIB-Methodik für die Gewässervermessung

Ende November wurde unsere Methode zur luftbildbasierten Bathymetrie (Airborne Image-based Bathymetry, AIB) unter Auflagen formal durch das BAFU anerkannt. Wir dürfen diese Methode nun an Broye und Thur als linienhaftes Mess- und Aufnahmeverfahren anwenden.

Einen faszinierenden Einblick in die Informationsdichte des big-picture, welches die neue AIB-Methodik ermöglicht, gibt unser 5 km-Testgebiet der Broye im Bereich Payerne. Die 3D-Daten sind online über den Viewer einsehbar (https://broyekm15to10.orbis360.ch/)

23. November 2021

Abschluss Projekt Fahrleitungen Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ)

Drei Jahre nach Projektbeginn ist das Projekt „Vektorisierung Fahrleitungen“ für die Verkehrsbetriebe Zürich abgeschlossen.
In Zusammenarbeit mit orbis360 SA wurde das gesamte VBZ-Streckennetz in fünf Mobilemapping-Missionen erfasst, die gemäss Datenmodell geforderten Elemente in einer Genauigkeit von 5 cm durch Meisser Vermessungen vektorisiert und anschliessend ins GIS der VBZ übertragen.
Die rund 116’000 vektorisierten Elemente repräsentieren den aktuellen Stand der Fahrleitungen in hoher 3D-Genauigkeit.

29. September 2021

Bauherrenvermessung Entlastungsstollen Thalwil

Um das untere Sihltal und die Stadt Zürich vor einem Extremhochwasser der Sihl zu schützen wird ein Entlastungsstollen von der Sihl bei Langnau am Albis in den Zürichsee bei Thalwil gebaut. Der Stollen ist rund zwei Kilometer lang und unterquert neben der Gemeinde Thalwil auch die Bahnlinien der SZU und der SBB.

Im Auftrag des AWEL (Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft des Kanton Zürich) dürfen wir die Bauherrenvermessung ausführen. Das Projekt startet im Herbst 2021 und dauert voraussichtlich bis im Jahr 2025. Neben der Bauherrenvermessung beinhaltet unser Mandat auch das Monitoring der Baustelle sowie der Bahnlinien der SZU und der SBB mit unterschiedlichen Sensoren.

Weitere Informationen zum Projekt sind auch auf der Webseite des Kanton ZH (Link zur Webseite) zu finden, inklusive einem interessanten Video über die Beweggründe für den Entlastungsstollen (Link zum Video).

(Bildquelle: AWEL ZH)

15. September 2021

Deformationsmessungen Rohrstollen Tinizong

Im Auftrag des EWZ führen wir im Fünfjahres-Rhythmus Deformationsmessungen an der Druckleitung im Rohrstollen Tinizong durch. Die Überwachungspunkte werden mittels Nivellement und tachymetrischen Messungen auf ihre Lageidentität überprüft und mittels technischem Bericht dokumentiert.

Aktuell führen wir die vierte Folgemessung vor Ort durch. Die engen Platzverhältnisse im Stollen sind eine nicht alltägliche Arbeitssituation und erfordern einen konzentrierten Einsatz der Mitarbeitenden vor Ort.

1. September 2021

Nivellement Querverbindung Untervaz-Zizers

Bei der neuen Querverbindung Untervaz-Zizers dürfen wir regelmässig ein Nivellement zur Höhenüberwachung der Brücke und Autobahneinfahrt durchführen.

Die örtlichen Begebenheiten sowie das Verkehrsaufkommen stellen dabei besondere Herausforderungen dar. Die Sicherheit der Mitarbeitenden steht bei Arbeiten auf der Strasse im Fokus und wird mit entsprechenden Massnahmen sichergestellt.

25. August 2021

Pegelmessanlage mit Frühwarnsystem an der Plessur in Chur

Im Auftrag der Tiefbaudienste der Stadt Chur installieren wir an der Totengutbrücke in Chur eine Pegelmessanlage mit Frühwarnsystem.
Im Fall eines plötzlichen Anstieges des Wasserspiegels der Plessur wird das Baustellenpersonal rechtzeitig mittels priorisiertem Alarm (SMS/Anruf usw.) und einer akustischen sowie optischen Alarmanlage gewarnt.

18. August 2021

Überwachung Überbauung Trist 2 in Chur

Im Auftrag der Firma Domenig Architekten dürfen wir die Überwachung der Baugrubensicherung Wohn- und Gewerbehaus Trist 2 mittels permanentem tachymetrischem Monitoring durchführen.

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten wurde der Tachymeter auf dem Kopfbau beim südlichen Hochhaus City West fix installiert.

12. August 2021

Luftbildgestützte Gewässervermessung Schwelle Cumparduns

Im Auftrag von ewz Energie (Sils i.d.) und Eichenberger Revital SA durften wir Ende Juli luftgestützte photogrammetrische Aufnahmen der Schwelle Cumparduns am Hinterrhein bei Thusis umsetzen. Eine Visualisierung steht als 3D-Webviewer unter https://cumparduns.orbis360.ch online.

Mit einer weiteren Anwendung unserer neuen Technik der luftbildgestützten, refraktionskorrigierten Gewässervermessung (Airborne Image Bathymetry, AIB) liefern wir eine detaillierte Grundlage für die anstehenden Projektierungsarbeiten.

28. Juli 2021

Bauherrenvermessung Isla Bella Tunnel

Im Auftrag des Bundesamt für Strassen ASTRA dürfen wir die Bauherrenvermessung für den Sicherheitsstollen Isla Bella Tunnel (AS Rothenbrunnen-AS Vial) ausführen. Das Projekt startet im Herbst 2021 und dauert voraussichtlich bis im Jahr 2029.

Wir freuen uns auf dieses spannende Projekt und bedanken uns beim ASTRA für das Vertrauen.

16. Februar 2021

Vermessung Sohle Seereuss

Im Auftrag des Kt. Luzern (lawa, vif) / HZP AG (Aarau) wurden Ende 2020 photogrammetrische Sohlaufnahmen der Seereuss getätigt.
Eine Visualisierung steht nun auch als 3D-Webviewer unter https://seereuss.orbis360.ch online.

Unsere neue Technik der luftbildgestützten refraktionskorrigierten Bathymetrie (Airborne Image Bathymetry, AIB) ist im Vergleich zu den Aufnahmen von 2019 und 2006 deutlich detaillierter bei vergleichbarer Messgenauigkeit von +/-0.05 m. Die maximal gemessene Wassertiefen liegen bei 4(6)m.

VERMESSUNG SOHLE SEEREUSS

9. Februar 2021

MuM und Meisser Vermessungen AG intensivieren Zusammenarbeit

Dienstleistungsaufgaben rund um AutoCAD Map3D, MuM MapEdit und dem MuM Praxispaket Map werden zukünftig in der Schweiz von Meisser Vermessungen im Auftrag von Mensch und Maschine durchgeführt. Ziel ist die Unterstützung der Schweizer Kunden bei

  • Installation
  • Konfiguration
  • Datenmigration aus Altsystemen
  • Kundenspezifischen Anpassungen und Workshops
  • projektspezifischem Support (ohne Produktsupport).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Meisser Vermessungen AG, Marc Huber, marc.huber@meisser-geo.ch
MuM Infrastruktur GmbH, Frank Markus, frank.markus@mum.de

21. Dezember 2020

Mobile Mapping auf dem Autobahnabschnitt Landquart – Bad Ragaz

Zwischen Landquart und Bad Ragaz wurden im Auftrag des ASTRA Mobile Mapping-Aufnahmen mit dem IGI Streetmapper V von der Firma orbis360 gemacht. Die beiden hochperformanten Laser und die 360°-Kamera wiedergeben den Autobahnabschnitt äusserst detailliert und präzise.

Aus den Daten wird ein Geländemodell sowie ein 3D-Webviewer abgeleitet.

Mobile Mapping auf dem Autobahnabschnitt Landquart - Bad Ragaz
An den Anfang scrollen